Nächtigungstaxe

Tourismusabgabe

Die Nächtigungstaxe ist eine gemeinschaftliche Landesabgabe, die zu 35% in den Gemeinden verbleibt. Die übrigen 65% werden mit dem Land NÖ verrechnet. Es handelt sich dabei um eine Selbstberechnungsabgabe.

Ab 1.1.2017 ist auch bei Gästenächtigungen „im Rahmen der entgeltlichen Überlassung sonstiger Privatunterkünfte bzw. Zimmer“ Nächtigungstaxe von den Beherbergerinnen und Beherbergern einzuheben (§12 Abs. 4 lit. b NÖ Tourismusgesetz 2010). Dies bezieht sich auch auf die Vermietung von Wohnungen bzw. Zimmern auf Online-Plattformen.

Abgabenpflichtiger ist der Gast
Besteuerungsgegenstand ist die Nächtigung, ganz egal, ob es sich um eine entgeltliche oder unentgeltliche Beherbergung (z.B. Nächtigung als Gewinn) handelt. Zu bezahlen ist die Abgabe vom Gast. Eine Gästeunterkunft ist die unter der Leitung oder Aufsicht des Unterkunftgebers oder eines von diesem Beauftragten stehende Unterkunft, die zum vorübergehenden Aufenthalt von Gästen bestimmt ist. Unter einem vorübergehenden Aufenthalt wird ein ununterbrochener Aufenthalt bis zu zwei Monaten verstanden. Einhebungspflichtiger ist der Unterkunftgeber.

Der Unterkunftgeber ist zur ordnungsgemäßen Einhebung und Abfuhr verpflichtet, er wird mit der Entrichtung der Nächtigungstaxe des Gastes Schuldner und haftet für die Entrichtung und Abfuhr der Nächtigungstaxe.

Informationsblatt über die Nächtigungstaxe allgemein

Vermietung von privatem Wohnraum für touristische Zwecke
Auf Grund einer Änderung des NÖ Tourismusgesetzes ist ab 1. Jänner 2017 nunmehr auch die entgeltliche Überlassung sonstiger Privatunterkünfte bzw. Zimmer zu touristischen Zwecken von der Pflicht zur Zahlung der Nächtigungstaxe sowie der Meldepflicht an die Stadtgemeinde Schwechat umfasst.
Damit soll gewährleistet sein, dass zukünftig auch private Zimmer, Wohnungen oder Häuser, die auf diversen Onlineplattformen (z.B. Airbnb, Wimdu, etc.) zur Vermietung angeboten werden, steuerlich und statistisch erfasst werden.
Bereits die Registrierung bei einem Online-Dienstanbieter mit der Absicht, Personen im Rahmen einer entgeltlichen Überlassung von Wohnraum zu beherbergen, löst die Verpflichtung aus, sich binnen drei Tagen ab erfolgter Registrierung schriftlich bei der Gemeinde anzumelden.
Nach erfolgter Anmeldung bei der Stadtgemeinde Schwechat erhalten Sie alle erforderlichen Informationen sowie die notwendigen Formulare für die Begleichung der Nächtigungstaxe bzw. für die Meldung der Tourismusstatistik.

Informationsblatt "Vermieten von Wohnraum für touristische Zwecke"

Information zur Tourismusstatistik

 

Die ausgefüllte Abgabenerklärung (siehe unten) über die Nächtigungstaxe schicken Sie bitte an s.faelbl-holzapfel@schwechat.gv.at

Kontakt
Fachbereich Abgabenwesen
Tel: 01 701 08 302 DW

Downloads

« zurück zur Übersicht

to top