09.02.2021

Corona-Schutzimpfung

Alle Infos

  • Schutzimpfung Neu © Stadtgemeinde Schwechat

Eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus ist der beste Weg, um einen schweren Krankheitsverlauf zu vermeiden. Darum ist es wichtig, sich durch eine Impfung zu schützen. Die Corona-Schutzimpfung ist freiwillig und kostenlos.

AKTUELLE PHASE

ALLE Niederösterreichinnen und Niederösterreicher über 12 Jahre können einen konkreten Impftermin für eine Corona-Schutzimpfung buchen.

Es stehen Termine für Personen 12 Jahre und älter für jeweils zwei Teilimpfungen in Impfstellen in ganz Niederösterreich zur Buchung zur Verfügung.

Zur Buchung hier klicken

Gibt es eine spezielle Terminbuchung für Personen mit überstandener COVID-Infektion?
Ja, die aktuelle Empfehlung des nationalen Impfgremiums für Personen nach labordiagnostisch gesicherter SARS-CoV-2-Infektion empfiehlt eine Einzeldosis 6 bis 8 Monate nach dem positiven COVID-Bescheid. Ausgewählte Impfstellen, die diese Einzelimpfung durchführen, sind übers ganze Land verteilt. Selbstverständlich können Sie auch direkt bei Ihrem Hausarzt eine solche Impfung bekommen, wenn er dafür Impfdosen zur Verfügung hat. Geeignet sind alle Impfstoffe!

Diese spezielle Buchungsmöglichkeit ist nur für Personen gedacht, die labor- bzw. behördlich bestätigt COVID-19 positiv waren und seit mehr als 6 Monaten vollständig als genesen gelten.

Wie wird die zweite Teilimpfung gebucht?
Gebucht wird online immer gleich die erste und zweite Teilimpfung in einem Buchungsschritt, für bis zu drei Personen gleichzeitig. Man bekommt eine Buchungsbestätigung, den Impfaufklärungsbogen und weitere Informationen dann via Email zugeschickt.

Kann man sich den Impfstoff aussuchen?
Nein, das ist nicht möglich. Man kann sich den Impfstoff nicht aussuchen. Alle Impfstoffe sind für alle Bevölkerungs- und Risikogruppen zugelassen. Der beste Impfstoff ist der verfügbare Impfstoff !!

Wie wird die Zugehörigkeit zu einer impfberechtigten Personengruppe nachgewiesen?
Da alle Personen über 12 Jahre zur Impfung berechtigt sind, entfällt die Notwendigkeit eines Nachweises zur Impfberechtigung.

Was ist, wenn alle Impftermine bereits vergeben sind?
Es werden laufend weitere Impftermine freigeschaltet, je nachdem wieviel Impfstoff auch tatsächlich zur Verfügung steht.

Welche Daten muss man bei der Terminbuchung eingeben?
Um einen Termin buchen zu können, sollte man die persönlichen Daten wie Name, Adresse, Versicherungsnummer und seine Erreichbarkeiten (Email/Telefonnummer) bereit halten, diese werden bei der Eingabe benötigt.

Wo wird man geimpft?
Bei der Terminbuchung wählt man die gewünschte Impfstelle aus und sieht die dort verfügbaren Termine. Gebucht wird immer gleich die erste und zweite Teilimpfung in einem Buchungsschritt.

  • In Ordinationen
    • Es wird in über 300 Impfordinationen geimpft, verteilt übers ganze Bundesland.
  • In Impfzentren
    • Pro Bezirk ist ein Impfzentrum eingerichtet, um zügig den zur Verfügung stehenden Impfstoff verimpfen zu können.
  • In Betrieben
    • Große Betriebe können eigene Impfstraßen/Impfstellen einrichten. Geliefert wird der Impfstoff, die komplette Organisation und Abwicklung erfolgt durch den Betrieb.

Kann man sich auch direkt beim Arzt einen Impftermin ausmachen?
Nein, Ärzte können nur jene Patienten impfen, die sich über unsere zentrale Plattform einen konkreten Termin gebucht haben. Der Impfstoff steht nur für jene Personen zur Verfügung, die sich über unsere zentrale Plattform angemeldet haben.

Was muss man zum Impftermin mitbringen?

  • Impfticket (Ausdruck oder am Smartphone) – dieses erhalten Sie nach erfolgreicher Buchung zum Download und per E-Mail
  • E-Card
  • Lichtbildausweis
  • Impfpass (soweit vorhanden und Sie eine Eintragung wünschen)
  • Aufklärungs- und Dokumentationsbogen

Wo findet man den Aufklärungs- und Dokumentationsbogen?
Sie können dem Aufklärungs- und Dokumentationsbogen hier herunterladen und bereits ausgefüllt zu Ihrem Impftermin mitbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.impfung.at

Downloads

« zurück zur Übersicht

to top